​Dank Christians Seminaren erlebe ich gerade das gefühlt beste und intensivste Jahr in meinem Leben”


Warum DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN ein Startschuss 

in mein neues Leben bedeutete

​Christin Kunze

Als ich mich für DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN anmeldete, befand ich mich gerade in einer Findungsphase in meinem Leben. Ich kannte die Arbeit von Christian zu diesem Zeitpunkt noch nicht, freute mich jedoch auf diese neue Erfahrung. Dass er bereits einen erfolgreichen Podcast hostete und große Events in Deutschland organisierte, ging bis dahin komplett an mir vorbei. Tatsächlich hatte ich zu dieser Zeit keinerlei Berührungspunkte mit der Persönlichkeitsentwicklung.

Ich war voller gespannter und freudiger Erwartungen und total neugierig auf das, was auf mich an diesem Wochenende ​zukommen würde. 


Für mich stand fest: Ich wollte mein "besseres Ich" finden und mich weiterentwickeln. Bereits zwei Monate vor dem Termin im November 2018 in Basel hatte ich angefangen, mein Leben in Bezug auf meine finanzielle Situation in die eigenen Hände zu nehmen. Ich war offen dafür, dies nun auch in anderen Bereichen meines Lebens anzuwenden.

Zunächst hatte ich noch leichte Zweifel, ob ein solches Seminar das Richtige für mich ist, da vor dem Event angekündigt wurde, dass es zu weiteren Verkaufsangeboten kommen könnte. Doch diese Zweifel waren sehr schnell ausgeräumt. Bereits nach dem ersten Seminartag war klar, dass ich mir die weiterführenden Seminare leisten wollte. Ich wusste zwar noch nicht wie, aber im Nachgang kann ich sagen, dass ich diese Entscheidung auch finanziell nie bereut habe. Denn sie war der Startschuss in einen Lern- und Sparprozess, der mir zeigte, dass auch große Investitionen mit dem richtigen Sparplan und aus den richtigen Gründen möglich sind. 


Drei Worte zum Event: Großartig, lebensverändernd, bewegend

Neben Christian waren die Menschen, die ich dort kennenlernen durfte, ein wesentlicher Grund, warum ich wiederkommen wollte. Solch offene Atmosphäre und warmherziges Gemeinschaftsgefühl hatte ich tatsächlich selten zuvor gespürt. 

Daher will ich es jetzt Schicksal nennen, dass ich in den ersten Minuten im Seminarraum meine Sitznachbarin und heute eine meiner wichtigsten Freundinnen kennenlernte. Sie war tatsächlich, wie ich auch, aus dem Rheinland ins ferne Basel angereist und wir haben uns auf Anhieb super verstanden. Tatsächlich besuchten wir die folgenden Seminare stets gemeinsam. Die dort gemachten Erfahrungen schweißten uns zusammen.

Das Seminar half mir dabei, auf wichtige Fragen meines Lebens die richtigen Antworten zu finden. So fand ich vor allem die Antwort auf die Frage, was den Sinn meines Lebens ausmacht: Ich will mein Leben, mir entsprechend, leben, es genießen und stetig lernen.


Seitdem lautet meine Lebensvision: Ich will als Autorin und Unterstützerin Menschen dabei helfen, ebenfalls ein glückliches Leben zu führen. Dies will ich erreichen, indem ich mein erlangtes Wissen weitergebe. 

Daneben hat mir DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN geholfen zu erkennen, wie wichtig unter anderem Disziplin für ein erfolgreiches Leben ist. Obwohl ich mich schon immer sehr diszipliniert eingeschätzt habe, hat Christians "Konzept der neuen Gewohnheiten" mir neue Facetten der Selbstoptimierung eröffnet. So stellte ich mir jeden Monat eine neue Challenge, sodass ich mir etwa jeden Tag vornahm, etwas Neues zu entdecken oder etwas zu tun, was ich liebe. Mein persönliches "Happiness Project". Wie bedeutend und richtungsweisend diese Herausforderungen für mich tatsächlich waren, konnte ich damals noch nicht erahnen. 

So habe ich aus dieser Idee und dem Wunsch meinen Lebenssinn umzusetzen, das für mich bisher bedeutendste und lebensverändernde Projekt gestartet. 


Hieraus ist die Idee entstanden, einen eigenen Blog "happy rituals" ins Leben zu rufen, um die gemachten Erfahrungen zu dokumentieren. Als studierte Germanistin und Redakteurin lag mir das Schreiben schon immer am Herzen. Allerdings vernachlässigte ich meine Berufung aufgrund verschiedener beruflicher Entwicklungen. Doch durch meinen Blog "happy rituals" fand ich wieder Freude und Erfüllung am Schreiben. 


Mein Ziel ist es jetzt, mein Traumleben aufzubauen ​– Jeden Tag lieben, lernen und leben 

Sicherlich erlebt jeder ein solches Seminar anders und zieht andere Lehren daraus. Ich persönlich bin seitdem fest davon überzeugt, dass ich mir mein absolutes Traumleben aufbauen werde. Und das Schritt für Schritt. Egal wie lange es dauert, ich bleibe dran. Denn mein Lebenssinn ist nun auch mit einem Ziel verknüpft: Mein Blog und alles, was daraus noch werden kann, kann mir eine selbstbestimmte Zukunft ermöglichen. Jeden Tag lieben, lernen und leben. 


Das Thema Umfeld ist für mich ein Wachstumsthema

Seit dem Seminar hat sich auch in meinem Umfeld einiges getan. Ich hinterfrage Freundschaften und Bekanntschaften und versuche Menschen zu meiden, die mir Energie rauben. Ganz gelingt es mir jedoch noch nicht. Dafür habe ich ganz viele tolle Menschen auf Christians Seminaren kennengelernt, mit denen ich im regen Austausch bin. Wir unterstützen und feiern uns bei jedem noch so kleinen Erfolg. 

Zudem lerne ich auch durch das "Happiness Project" und vor allem durch meinen Blog viele neue und interessante Persönlichkeiten kennen. 


Ich erlebe dadurch gerade das gefühlt beste und intensivste Jahr in meinem Leben. Ich erfahre so viel Neues und erfülle mir nach und nach meine Träume. Durch die positiven Gewohnheiten nehme ich mein Leben und alles, was darin passiert, viel intensiver wahr. Zudem komme ich immer mehr auf den Weg, den ich wirklich einschlagen will. 


Ich habe seitdem viele positive Gewohnheiten in meinen Tag eingebaut

Denn durch positive Gewohnheiten kommt man seinen Träumen langsam aber sicher näher. So beginne ich den Morgen nun vor 6 Uhr, um zu schreiben, Ziele zu visualisieren, zu lesen und Sport zu machen, bevor es an den Arbeitsplatz geht. 

Nach der intensiven Arbeit an meinen Zielen weiß ich nun, dass ich meine Erfahrungen "12 Gewohnheiten zum Glück" und die Arbeit an meinem Blog "happy rituals" zukünftig auch als Gewohnheits-Coach zu meiner Lebensaufgabe machen will. 


Christian ist für mich der richtige Mentor

Ich war wirklich sehr von Christians Präsenz beeindruckt. Er war jeden Moment voll anwesend und kommunizierte empathisch mit seinem Publikum. Dabei hatte ich das Gefühl, dass er versuchte jeden im Raum zu erreichen. So hatte ich das Gefühl, dass er sich wirklich für seine Mitmenschen interessiert und das Beste aus jedem Einzelnen herausholen möchte. Da er mich als Trainer begeisterte und ich sehr an den Seminarthemen interessiert war, habe ich dann auch die Uni und ein paar Monate später auch das LEBENSCAMP gebucht. Ich wollte mehr erfahren, war neugierig und hatte das aufrichtige Gefühl, dass dies mein Leben auf ein neues Level heben würde. 


Meine Erwartungen an die Folgeseminare waren zugegebenermaßen sehr hoch. Doch ich wurde nicht enttäuscht und würde diese Reise jederzeit wieder machen. An den Events von Christian schätze ich hierbei besonders die abwechslungsreiche Vielfalt von inspirierenden Themen wie die Reflektionsübungen sowie die aktiven Einheiten wie etwa das Tanzen oder Challenges, wie z.B. das Eisenstangen-Verbiegen.


Ich wollte lernen, bessere und selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen

Durch die Seminare wollte ich lernen, für mich bessere und selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen. Denn ich hatte erkannt, dass ich, wie vielleicht so viele andere auch, mein Leben danach ausrichtete, was mir ​Familie und Gesellschaft vorlebten. Das wollte ich ändern. 


Dabei durfte ich erfahren, was das Besondere an einer persönlichen Coachingsession mit Christian ist: Er ist komplett bei dem Coachee, und als ich in seine Augen sah, war da Wärme und volle Aufmerksamkeit. Ich durfte mit ihm die Situation einer beruflichen Enttäuschung und Abweisung durch einen meiner Vorgesetzten verarbeiten und lernte, wie ich verletzende Aussagen nicht mehr so sehr an mich heranlasse. 

​Das Besondere an dieser Session war, dass ich nach dem Coaching sogar auf die Bühne kommen durfte, um zu tanzen. Er wusste genau, dass dies genau das Richtige war, damit ich alles rauslassen kann. Denn beim Tanzen komme ich in meine Mitte und blühe komplett auf.


Meine Stärken zeigen mir meinen kommenden Weg

Ich hatte auf dem LEBENSCAMP einige Aha-Erlebnisse. Vor allem bin ich sehr dankbar, jetzt zu wissen, was meine fünf größten Stärken sind. Insgeheim waren sie mir schon lange bewusst, aber jetzt habe ich sie schwarz auf weiß. Auch weiß ich jetzt, dass ich mit diesem Jahr begonnen habe, sie wirklich anzunehmen und in mein Leben zu integrieren. Das ist das Größte schlechthin. 

Auch eröffnete sich mir durch das Seminar ein großes Stück an Leichtigkeit. Denn ich habe verstanden: Ich darf mir die Zeit geben, die ich brauche, um anzukommen. Das Wesentliche ist, dass ich weiter lerne und nicht stehenbleibe. Nur dann erreiche ich meine Ziele.


Klare Empfehlung: Jeder kann für sich etwas aus dem Seminar mitnehmen

Ich würde DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN als Startschuss auf jeden Fall weiterempfehlen, da ich glaube, dass jeder, egal wo er steht, etwas Passendes für sich mitnehmen kann. 

Die Atmosphäre und auch die Menschen auf diesem Event sollte man unbedingt kennenlernen.

Ich glaube, jeder der offen ist, wird sich nach diesem Event besser kennengelernt haben und sehen, in welche Richtung das eigene Leben noch gehen kann. 

Wie eine Treppe, mit jedem Tag, mit jeder Entscheidung, geht es nur noch nach oben. 




Du ​​möchtest auch ​Dein Leben auf das nächstes Level heben und bewusster leben?

​Sei 2020 auf DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN dabei. ​Dieses Seminar hat das Ziel, Dich in einer unvergesslichen Atmosphäre aufs nächste Level in Deinem Leben zu bringen. Registriere Dich jetzt unverbindlich für den Vorverkauf der Events 2020, der am 27. November startet:

Weitere Beiträge:


Jetzt kostenlos eintragen und Affiliate werden!

Du erhälst sofort Zugang zu unserem exklusiven Affiliate-Portal wie auch zu unserer Facebook Gruppe!

You have Successfully Subscribed!

Top
>