“Durch Christian hat sich mein komplettes Bewusstsein verändert!”


Warum DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN ein wunderbarer Einstieg in ein “neues Leben” bedeutet.

Marion Schickert

Ich habe damals ein Ticket für DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN als Hochzeitsgeschenk von meinem Mann bekommen. Es schien ein Geschenk an uns beide, schöne inspirierende Tage zusammen zu verbringen. Denn wir lernen gerne dazu und sind neugierig auf Neues.
Kurz vor dem Event hatten wir bereits begonnen, unser Leben umzustellen, und mein Mann las viel über Ernährung, Gesundheit und Mindset. Als er dann im Internet plötzlich die Werbung von Christian Bischoff sah, kaufte er die Tickets. 

Wie sich aber vor dem Event herausstellte, bekam ich mein Ticket vor allem deshalb, weil ich unstrukturiert war und mir manche Dinge schwerfielen. Mein Mann dachte, das würde mir helfen mich zu strukturieren.
Jetzt im Nachhinein betrachtet muss ich wirklich lachen, denn was dann passiert ist und auf uns zukam, hatte keiner von uns beiden geahnt.


Ich erhoffte mir ein spaßiges und dennoch lehrreiches Wochenende
Ich war vor dem Event voller Freude auf Neues und auf ein tolles Erlebnis. Ich freute mich auf Inspiration und einen gemeinsamen Tag, an dem wir auch neue Menschen kennenlernen konnten.
Neben den vielen positiven und aufgeregten Gefühlen schlich sich auch etwas Unwohlsein mit ein, denn ich wusste nicht wirklich, was mich erwarten würde. Die Kurztrailer der Website mit den emotionalen Momenten haben auf mich erst einmal befremdlich gewirkt.

Schon ab der ersten Pause habe ich langsam gespürt, dass dies etwas ist, was mich innerlich wirklich anspricht. Christians Worte haben mich tiefst berührt. Ich begriff erst viel später, dass in mir einige Themen noch ungelöst waren und dass ich deshalb so emotional darauf reagierte.


Die Stimmung war der Hammer
Am besten haben mir die tiefsinnigen und wirklich ehrlichen Worte und Themen von Christian gefallen.

Mit so vielen Emotionen hatte ich nicht gerechnet.
Das Besondere an den Seminaren ist, dass es kein stupides ruhiges Sitzen und Zuhören ist.

Durch die Übungen mit anderen Teilnehmern wird Gesagtes greifbar und spürbar gemacht.

Dank der Musik und der Bewegung fällt es leichter, das Gelernte später wieder abzurufen.

Es sind emotionale und sehr energiegeladene Seminare mit greifbaren Fallbeispielen. Und sie wirken nachhaltig.

Ein großer Aha-Moment war bei mir: ”Ach du lieber Himmel, ich hab mehr innere Baustellen, als mir vorher bewusst war.” Mir dämmerte, dass meine „Probleme“ ganz andere Ursachen haben.

Ich fragte mich, warum ich bei bestimmten Themen direkt weinen musste.

Für mich stand fest: Ich möchte das jetzt angehen.

Christian brennt für seine Themen
Er kam mir wahnsinnig authentisch, ehrlich und diszipliniert vor. Ich konnte spüren, dass er voller Leidenschaft seine Seminare gibt. Er fühlt das, was er sagt, und er weiß absolut, von was er redet.

Nach dem Event wusste ich, dass ich etwas gefunden hatte, das mich im Leben ein Stück weiterbringt.

Das gab mir Zuversicht.
Kurz vor Event-Ende beschlossen mein Mann und ich deshalb, uns für die Folgeseminare anzumelden.
Für uns beide war es im ersten Moment zwar eine große Investition, doch wussten wir, dass es sich für uns lohnen würde.


Nur ich selbst kann mein Leben verändern
Zuerst hatte ich das Gefühl, meinen Freundeskreis mitreißen zu wollen und sie auch für Persönlichkeitsentwicklung zu motivieren. Dieser Irrtum hat mich viel Kraft gekostet, aber auch Dinge gelehrt.
Inzwischen lebe ich vor, was ich mir wünsche. Aber ich dränge nichts mehr auf.


Jeder von uns hatte “innere Baustellen” – das ahnten mein Mann und ich.
Ich hatte bestimmte Sachen, die mich an mir störten und die ich abstellen wollte, wie zum Beispiel die Ungeduld, Unstrukturiertheit, Aufschieberitis und Unordnung.


Mit Anfang 20 hatte ich Bulimie, von der ich damals selbst wieder den Ausweg gefunden habe.

Missbrauch in der Kindheit und noch einige andere Dinge waren in mir drin vergraben und haben mich unbewusst in alte Gummibänder zurückgezogen.


Ich habe nie damit gehadert, warum mir so etwas passiert war, sondern es war so und damit habe ich es beiseite geschoben.
Ich ahnte nicht, was es mit den Folgeseminaren wirklich auf sich hatte, aber unbewusst wusste ich, dass es an der Zeit war, Dinge aufzuarbeiten und für mich Antworten zu finden.

Die Zeit mit Christian hat mir unglaublich viele Erkenntnisse beschert. Ich habe Dinge gehört und gesehen von denen ich bis dahin nicht wusste, dass sie existieren – das waren große AHA-Effekte (Löffelliste, Glaubenssätze etc.).


Ich habe gelernt, was wirkliche und ehrliche Wertschätzung ist und dass ich im Leben alles erreichen kann.
Durch die Folgeseminare hat sich mein komplettes Bewusstsein verändert. Es ist, wie wenn ich einen Filter entfernt hätte. Ich fühle, sehe und spüre Dinge, die ich vorher nicht wahrgenommen habe, weil ich sie jahrelang unterdrückte.
Außerdem habe ich verstanden, dass ich das Gesellschaftssystem nicht verändern kann, gegen das ich jahrelang gerannt bin und dem ich gefallen wollte. Ich kann nur mich und meine Einstellung ändern.

Meine Gedanken entscheiden heute darüber, was passiert und wie ich mit Situationen umgehe. Und es funktioniert!


Diese intensiven Seminare waren so augenöffnend, tiefgehend und bewusstmachend.

Es ist kaum in Worte zu fassen. Sie haben mich reifen, wachsen und stark werden lassen. Und sie haben auch unsere Beziehung und viele andere Dinge verändert, aber vor allem habe ich die Liebe zu mir selbst wieder gefunden.

Wir stülpen unseren Kindern auch nicht mehr unsere Meinung über, sondern gehen Dinge anders an.

Gespräche in unserer Beziehung sind nun klarer, reifer und verständnisvoller geworden.


Auch mein Mann hat sich seit dieser Zeit in vielen Bereichen sehr positiv verändert.

Er wurde vom nicht sehr guten Schwimmer zum Triathleten und hat den 70.3 Ironman in Luxemburg Ende 2019 gepackt! Ich unterstütze ihn bei allem, denn ich habe verstanden, dass es in der Partnerschaft wichtig ist, dass jeder seine eigenen Träume verwirklichen darf und soll. Sich miteinander freuen ist fast, als wäre ich selbst mitgelaufen.


Es war ein langer und nicht immer einfacher Weg, aber es hat sich gelohnt.
Ich habe im Herbst 2019 mit 45 Jahren meine Hochsensibilität und Hochsensitivität entdeckt und meine Gabe anerkannt, und es war wie eine riesengroße Befreiung zu wissen, warum ich so bin, wie ich bin.
Dass ich facettenreich und bunt sein darf, mit all dem, was dazugehört, und alles seinen Sinn hat.

Es war, wie wenn sich ein ganzes Puzzle plötzlich zusammengesetzt hätte.

Im Januar 2020 gab es dann nochmal eine große Wende: Ich bin meiner Intuition gefolgt, die endlich wieder funktioniert, und habe mich für eine Coaching-Ausbildung der OpenMind Akademie mit Schwerpunkt Hochsensibilität und Vielbegabung entschieden und diese begonnen.

DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN ist ein toller Einstieg für Jeden

Wenn Du Veränderungen in Dein Leben bringen möchtest und offen dafür bist Dein Herz wieder zu spüren, aber nicht weißt wie, dann kann dieses Seminar der Wendepunkt in Deinem Leben sein. Nur Du kannst es ändern. Niemand sonst.



Du möchtest auch Veränderungen in Deinem Leben und Deine Intuition spüren?

Dann komm auf das Erfolgsseminar DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN.
Deine Tickets dafür kannst Du Dir hier sichern:

Weitere Beiträge:


Jetzt kostenlos eintragen und Affiliate werden!

Du erhälst sofort Zugang zu unserem exklusiven Affiliate-Portal wie auch zu unserer Facebook Gruppe!

You have Successfully Subscribed!

Top